2 neue Gesangslehrerinnen

 

Ab November bekommen wir an der LMS St. Georgen/A. 2 neue Gesangslehrerinnen:

 

Eva Leitner & Theresa Fellner.

 

Beide sind erfolgreiche Pädagoginnen und erfahrene Bühnenmenschen. Sie werden sich um die richtige Atemtechnik, Klang und den Stimmsitz ihrer SchülerInnen bemühen, sowie je nach ihren Schwerpunkten  Stücke aus den Bereichen Musical, Pop, Jazz und Operette bis hin zur Oper im Unterricht durchnehmen und aufführen. Selbstverständlich wird auch in Ensembles gesungen. Je nach Platzangebot werden gerne Erwachsene aufgenommen.

 

Im Fach „Chor-Coaching“ besteht für Institutionen und Vereine die Möglichkeit Unterricht in der Landesmusikschule zu einem Pauschalbetrag zu erhalten. Der Unterricht kann auch in Absprache mit der Lehrenden in geblockter Form abgehalten werden.

 

Vielleicht ist genau jetzt, wo wir in großen Gruppen beim Proben vorsichtig sein müssen, die beste Zeit um z.B. Registerproben unter professioneller Anleitung abzuhalten!

 

Speziell für (Kindergarten-) Pädagoginnen/en dürfen wir auf das Fach „Stimmchoaching“ hinweisen!

 

Kosten: 366,58- € für 30 Min./Semester

 

Informationen und Anmeldeformulare erhalten Sie bei uns im Büro unter 07667/6044 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Eva Leitner:

 

 Eva bearb

 

(Fotonachweis: Monique Wernbacher)

 

Die oberösterreichische Mezzosopranistin studierte Gesang an der Universität Mozarteum sowie Germanistik / Geschichte an der Paris Lodron Universität Salzburg. Seit 2007 unterrichtet sie als Gesangspädagogin am Landesmusikschulwerk Oberösterreich in den Schulen Braunau und Seewalchen (seit 2018). Neben Solo- und Gruppenunterricht ist ihr vor allem auch der Stimmbildungsunterricht für Chorsängerinnen und –sänger sowie für Kinder und Jugendliche ein großes Anliegen. Gesangsprojekte wie Mozarts „Zauberflöte“ oder Themenabende mit Musical-Highlights wie z. B. aus dem „Phantom der Oper“ oder aus der „West Side Story“ sowie die Zusammenarbeit mit Chören und anderen Organisationen prägten bisher z. B. an der LMS Braunau ihre Unterrichtstätigkeit. 2016 initiierte sie das Seminar „Canto & Colore“ und schuf somit eine wunderbare Verbindung zwischen Gesang und Malerei gemeinsam mit der deutschen Malerin Monika Nagel-E. 2014 gründete sie das Vokalensemble sowie den Projektchor InnVokal, bestehend aus Sängerinnen und Sänger der LMS Braunau, mit denen sie 2017 beim Neujahrskonzert der Salzburger Kulturvereinigung im Großen Saal des Mozarteums und 2018 beim Neujahrskonzert im Großen Festspielhaus Salzburg mitwirkte. John Leavitts „Missa Festiva“ erklang im gleichen Jahr mit Chor und Orchester beim Eröffnungsgottesdienst der Salzkammergut Festwochen Gmunden. Seit 2018/19 leitet sie den Jakobus-Gallus-Chor sowie den Stadtchor Liedertafel Vöcklabruck. Neben ihrer Lehr- und Chorleitertätigkeit war sie seit ihrem Operndebüt bei den Salzburger Festspielen (2010) in zahlreichen Gastengagements (Theater Kiel, Theatro dell`opera Rom, Doha, u. a.) als Opern-, Konzert- und Liedsängerin international tätig. 2014 entstand die erste CD „Nur wer die Sehnsucht kennt“ gemeinsam mit Kammschauspielerin Julia Gschnitzer und Iris Shioling Moldiz (Klavier). Regelmäßig konzertiert sie seit 2016 mit der Flötistin Margit Eilmannsberger als „Duo CantoTraverso“ und ist immer wieder zu Gast bei großen Festivals wie den Salzkammergut Festwochen Gmunden, den Ruhpoldinger Konzerttagen, bei Aufführungen des Konzertchores Braunau und der Musica Sacra Ried u. a. Seit 2018 ist sie Mitglied des Ensembles Ligna+, der Hoangarten Musi und des Ensembles Kontraklang, wobei sich letzteres auf musikalisch literarischer Ebene speziell zeitkritischen Themen widmet. www.evaleitner-mezzosopran.net www.kontraklang.at

 

Theresa Fellner:

Theresa bearb

 

(Fotonachweis: Stefan Wascher)

 

Musikalischer Werdegang:

 

Soul- und Gospelvocalteaching, Ilana Martin, New York, 11 / 2016 Vokalsommerakademie Schloss Esterhazy - „Stimmtechische Vielfalt in der Popularmusik“, Sascha Wienhausen, 31 UE & Einzelcoaching und Solokorrepetition, 07 / 2013, 07 / 2014, 07 / 2015 Seminar „Complete Vocal Technique“, Monika Ballwein, Bad Hofgastein, 11 / 2013 Seminar „Qi-Gong und Stimme“, Eve-Marie Haupt, Salzburg, 01 / 2013 Gesang und Logopädie, Eve-Marie Haupt, Privatunterricht Salzburg, 2012 Seminar „Atmung und Zwerchfell, Franklin-Methode“, Eleonore Petzel, Linz, 05 / 2012 Klassischer-Gesang, Lehrpraxisschülerin - Eva-Maria Marshall (Katerina Beranova) Anton Bruckner Privatuniversität, Linz, 2010 - 2012 Jazz-Gesangsstudium, Elfi Aichinger und Agnes Heginger Anton Bruckner Privatuniversität, Linz, 2009 - 11 / 2013 Alexandertechnik (Musik und Stimme), Christina Hirth, Linz, 2008 – 2009 Außerordentliches Studium, Anton Bruckner Privatuniversität, Linz, 2008 – 2009 Gesang, Speech Level Singing-Technik, Joy C. Green, Privatunterricht München, 2008 Gesang,Speech Level Singing-Technik, Romana Lackinger, Privatunterricht Wien, 2006 - 2007 Jazz-Gesang, Carola Caye, Privatunterricht Wien, 2006 - 2007 Jazz-Gesang, Lehrpraxisschülerin - Rikki Stricker (Elfi Aichinger) Anton Bruckner Privatuniversität, Linz

 

Pädagogische Tätigkeit:

 

Jazzgesangslehrerin, LMS OÖ seit 2014; Vocalcoachings auf Workshopbasis im Bereich der Popularmusik an diversen pädagogischen Institutionen z.B. Referentin an der Pädagogischen Hochschule Linz

 

Künstlerische Tätigkeiten:

 

NOYOCO Synthie Pop Duo; MAARI Soloprojekt (deutsch, Eigenkompositionen, Indie-Electro-Dance-Pop); THERE´S I (Jazz - Soloprojekt) uvm.

 

 

27.11.- Walter Fischbacher - Piano solo

Einfache Lieder eingebettet in virtuoses Klavierspiel, eine musikalische Farbencollage aus Klassik, Jazz und Funk - Walter Fischbacher's Repertoire ist über eine jahrzehntelange Karriere herangereift. Jetzt präsentiert er sich erstmals Solo: unverblümt, direkt und ohne Netz am 27. November, 20.00 Uhr in der Landesmusikschule St. Georgen/A. im Nikolaus Harnoncourt – Saal!
Urpsprünglich aus Österreich, lebt der Pianist seit über 20 Jahren in New York, tourt durch alle Ecken der Welt von Indien bis Kanada - als Bandleader, im Duo, und als Sideman.
Ein Non-Konformist bis in die Haarspitzen, hat sich der oberösterreichische Pianist einen gewundenen Karrierepfad entlanggehantelt: von frühen Funk Bands in Vöcklabrucker Jugendzentren zum klassischen Klavierstudium in Wien, und endlich auch dem Jazz Studium. New York bot noch mehr Nährboden für Wachstum und Experimentation. Ein Tonstudio kam dazu, 15 Jahre ohne Pleite zu gehen, das heisst schon was im Big Apple. Chill-out Musik und Jazz Kollaborationen mit der Sängerin Elisabeth Lohninger; ausufernde Touren mit seinem Jazz/Fusion Klaviertrio zu einer Zeit, in der man das Wort „Fusion“ nur ungern in den Mund nahm.
Und sein Solo Programm? Musik herangereift über Jahre des Schaffens, Schreibens, und Produzierens. Persönliche Töne, die die Seele beflügeln.

k walter piano03

ATTERGAUER KULTURSPEKTREN
Walter Fischbacher „piano solo“– CD Release Tournee
Mi 27.11., 20.00 im Nikolaus Harnoncourt – Saal
Erwachsene 12,- €/ Ermäßigt 6,- €

Vorschau:
Adventkonzert „Hör in den Klang der Stille“
in der kath. Pfarrkirche Unterach der Kl. Falk Hutter
Fr 29.11., 19:30
Eintritt frei!

Abschlussprüfungen

Im Oktober stellten sich 2 SchülerInnen der Landesmusikschule St. Georgen/A. ihrer Abschlussprüfung AUDIT OF ART. Herzlich gratulieren dürfen wir Sophia Hollweger (Klasse: Gitti Schoßleitner) aus Abtsdorf zu ihrem „ausgezeichneten Erfolg“ im Fach Klarinette und Julian Jantscher (Klasse: Erwin Wendl) aus Nußdorf zu seinem „sehr guten Erfolg“ auf dem Tenorhorn. Vielen Dank auch an Keiko Hattori für ihre tolle Klavierbegleitung! Sophia und Julian wurden von ihren Kollegen aus den Musikvereinen bei Ensemblestücken unterstützt!
© Fotos LMS St. Georgen/A.
Bild 1: Keiko Hattori, Julian Jantscher, Erwin Wendl
Bild 2: Jury (MD Pepi Ortner, FGL Doris Freimüller, MD Gerd Lachmayr), Gitti Schoßleitner, Sophia Hollweger

Audit Jantscher

Audit Hollweger

Abschlussprüfungen 21

Auch im Frühjahr konnten Schülerinnen der Landesmusikschule St. Georgen/A. bei ihrer Abschlussprüfung „Audit of Art“ überzeugen.
Teresa Husch der Violinklasse Heidi Eidenberger konnte in Begleitung von Pianistin Keiko Hattori sogar einen „Ausgezeichneten Erfolg“ erreichen.
Klara Kriechbaum hat sich gemeinsam mit ihrer Freundin Martha Habring (LMS Seewalchen) erfolgreich der Jury gestellt. Beide sind aus der Hornklasse von Josef Maul und wurden von Robert Navratil begleitet.

Herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg und vielen Dank allen Mitwirkenden und Unterstützern!


Fotos: LMS St. Georgen/A.
am Foto 1 von links nach rechts: Teresa Husch, Heidi Eidenberger

Audit 1
am Foto 2 von links nach rechts: Klara Kriechbaum, Josef Maul & Martha Habring

Audit 2

Adventskalender

Die Advents- und Weihnachtszeit ist unter „normalen“ Umständen jene Zeit im Jahr, in der viele Musikschülerinnen und –schüler bei Vortragsabenden und Konzerten für ihre Familien und Freunde eine besondere vorweihnachtliche Atmosphäre schaffen. Da dies heuer nicht möglich ist, hat sich das Team der LMS St. Georgen i.A. eine besondere Aktion - einen digitalen Adventskalender einfallen lassen. Wir möchten euch mit unserem digitalen Adventskalender jeden Tag neu überraschen und damit ein positives Zeichen setzen!

Die „Adventfenster-Filme“ zeigen einen lebendigen, musikalischen, kreativen und vielleicht auch humorvollen Einblick in unsere persönliche Vorweihnachtszeit.
Einige bekannte Persönlichkeiten werden uns außerdem ihre Weihnachtsgrüße übermitteln...UND es wird ein Weihnachtsquiz geben, wo ihr auch schöne Preise gewinnen könnt!
In diesem Sinne viel Freude damit und eine schöne Adventszeit!

Herzlich bedanken dürfen wir uns bei Kinderliedermacherin Mai Cocopelli und Märchenerzähler Helmut Wittmann für ihre extra für uns zur Verfügung gestellten Beiträge! Ebenfalls vielen Dank für die Fotos von Johannes Hemetsberger und dem Tourismusverband Attergau-Attersee!

Weihnachtsquiz:

Manche Filme enthalten einen Hinweis für unseren gesuchten Begriff.
Schicke bis spätestens 20. Dezember die richtige Antwort unter Angabe deines Namens und Alters per Mail mit dem Betreff „Weihnachtsquiz“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adventkalender ab 1. Dezember

 

 

Aktuelle Infos - Freie Fächer

Bei folgenden Gruppen/Fächern gibt es noch freie Plätze in der Landesmusikschule St. Georgen/A.! Ansonsten ist im Prinzip die Zuteilung abgeschlossen.

Allgemeine Musische Bildung und musikalische Frühförderung:

bei Imke Fieten (Unterrichtsraum „Tanz“ 1.OG)

Musikwerkstatt mit Trommeln speziell für Volksschüler:

Di 10.9., 12.55-13.45

(Dies ist für Kinder, die in einem anderen Instrument noch keinen „Musikschulplatz“ bekommen haben, eine ideale Vorbereitung!!)

Musikgarten: Di 10.9., 15.50-16.40 (für Eltern + Kinder von 2-3 Jahren)

Tanz:

bei Brigitte Fuschlberger und Li-Ju Lin (Unterrichtsraum „Tanz“ 1.OG)

vor allem noch freie Plätze bei der Gruppe am Do von 8-10 Jahren um 15.50 -16.40, sonst vereinzelt

Zeichnen & Malen:

bei Petra Kodym (Unterrichtsraum „Theorie“ EG)

zweiwöchentlich jeweils Di 16.00-18.00 (Kinder) und 18.00-20.00 (Erwachsene)

  1. Oktober, 8. Oktober, 22. Oktober
  2. November, 26. November
  3. Dezember, 17. Dezember
  4. Jänner, 28. Jänner
  5. Februar

Singen in der Gruppe für Jugendliche: bei Karl Lohninger

Fr 16.05-16.55 (Unterrichtsraum „MFE“ 1.OG)

Kontrabass und E-Bass: bei James Hornsby

Mi ab 15.00 (Unterrichtsraum „UR 2“ EG

Falls ihr „Wunschfach“ hier nicht aufgelistet erscheint, ist es trotzdem unbedingt empfehlenswert, eine Anmeldung abzugeben bzw. Kontakt aufzunehmen. Es könnten sich freie Plätze z.B. bei Kleingruppen ergeben.

Informationen und Anmeldeformulare erhalten Sie direkt bei unseren Lehrenden in der LMS oder im Büro unter 07667/6044 bzw. im Downloadbereich.

Anzupfen

Am Do. 6. Februar 2020, 19.00 Uhr fand im Nikolaus Harnoncourt – Saal der LMS St. Georgen/A. das überregionale Konzert „Anzupfen“ der Fachgruppe ZUPFINSTRUMENTE statt. Schülerinnen und Schüler verschiedener Musikschulen spielten solo oder in Ensembles ein buntes Programm. Es war auch ein gemischtes Ensemble unserer Schule vertreten.

image6 kleiner HP
image9 kleiner HP

image4 kleiner HP

image5 kleiner HP

image7 kleiner HP

image8 kleiner HP

image10 kleiner HP

image11 kleiner HP

image12 kleiner HP

Covid 19 – Testungen

Die Bezirkshauptmannschaft führt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde St. Georgen/A. gratis Covid 19 – Testungen im Nikolaus Harnoncourt – Saal unserer Musikschule durch.
Getestet wird Mo & Mi 10.00 bis 19.00 und Di & Do bis So von 8.00 bis 17.00 Uhr (Achtung: neu!) mittels Antigentests.
Der Eingang befindet sich hierfür ausschließlich im Untergeschoß.
Die Parklätze sind ab 15. Februar nachmittags wieder Lehrer*innen und Eltern der Musikschule vorbehalten. Bitte nützen sie daher die anderen öffentlichen Parkplätze in der Dr.-Greil-Straße.
Sie können sich unter https://oesterreich-testet.at zum Test anmelden oder 0800 220 330 anrufen oder einfach direkt vorbeikommen.
Bei Fragen kontaktieren sie bitte die Bezirkshauptmannschaft unter 07672/7020.
Die Musikschule hat mit der Abwicklung, Organisation und Bekanntgabe der Testergebnisse NICHTS zu tun und kann daher auch KEINE Auskunft geben, sondern stellt lediglich den Saal zur Verfügung.

Elisabeth Lohninger Konzert

 Am Mi 21. Oktober um 20.00 Uhr präsentiert die New Yorker Sängerin Elisabeth Lohninger mit ihrer Band ihre neue CD „Life Lines“ in der Landesmusikschule St. Georgen/A.!

 Lassen sie sich von ihrer außergewöhnlichen Stimme und die, in berührende Songs verpackten, Geschichten musikalisch verzaubern!

 Nähere Infos unter www.elisabethlohninger.com bzw. http://www.lohninger.net/lifelines

 ATTERGAUER KULTURSPEKTREN

 Stars der New Yorker Musikszene

 Elisabeth Lohninger & Band "Life Lines"

 Elisabeth Lohninger, voice - Walter Fischbacher, keys - Cliff Schmitt, bass - Ulf Stricker, drums

kl Elisabeth

(Foto: Christopher Drukker)

 Mittwoch 21. Oktober 2020, 20.00

 Nikolaus Harnoncourt – Saal

 Eintrittspreise: Abendkassa: 16,- € Erwachsene/ 8,- € Ermäßigt

 Ermäßigt = Schüler (ab 11 Jahren), Lehrlinge, Zivil- und Grundwehrdiener, Beeinträchtigte

 SchülerInnen (ohne Einkommen) der LMS St. Georgen/A. haben freien Eintritt!

 Selbstverständlich findet das Konzert unter den gängigen Sicherheitsmaßnahmen statt:

 

 

ensembletreffen 19

 Unsere Landesmusikschue in St. Georgen im Attergau ist einer der Standorte am Wochenende Samstag, 6. April 2019 & Sonntag, 7. April 2019!

Ensembles und Bands aller Stilrichtungen, Besetzungen und Niveaus: Holt euch Feedback!

Das „ensembletreffen“ . . .

. . . ist ein Forum für Ensembles, die:
• sich einer breiten Öffentlichkeit präsentieren
• anderen Ensembles zuhören und zusehen
• Feedback geben und bekommen
• Ideen und Erfahrungen mit anderen MusikerInnen und TänzerInnen austauschen

. . . ist ein Wettbewerb:
• ohne VerliererInnen und SiegerInnen (keine Punktvergabe oder Reihung)
• für unterschiedliche Stile, Besetzungen und Niveaus
• ohne Altersbeschränkung
• mit Impulsen für die musikalische, tänzerische und persönliche Weiterentwicklung der Teilnehmenden

Die teilnehmenden Ensembles gehen . . .
• mit dem Erlebnis eines interessanten Konzertes
• dem Bewusstsein über ihre Potentiale/ihr Können und motiviert durch Impulse für das weitere Zusammenspiel nach Hause.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind alle Instrumental- und Vokalensembles (auch gemischt) ab Trio sowie TänzerInnen (1 bis 8 Personen) mit Live-Musik. Nicht teilnahmeberechtigt sind Ensembles mit DirigentIn oder KorrepetitorIn sowie Solokonzerte mit Instrumentalbegleitung.

Auftrittsdauer:
1 bis 12 Minuten pro Ensemble. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt (begrenzte Teilnehmerzahl). Die Kontaktperson des Ensembles erhält nach Anmeldeschluss nähere Informationen.

Anmeldung unter www.ensembletreffen.at

ACHTUNG: Verlängerter Anmeldeschluss: 7. Februar 2019

 

Erfolge bei prima la musica

Beim Oö. Landeswettbewerb „prima la musica“ zeigten 281 TeilnehmerInnen in Wels ihr musikalisches Können. Der Jugendmusikwettbewerb wurde erstmals virtuell abgehalten.
Wir sind sehr stolz auf unsere Teilnehmerinnen Valerie und Rosalie Lemke.
Valerie konnte mit der Blockflöte in der Altersgruppe I, einen 1.Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erreichen. Vorbereitet wurde sie von ihrer Lehrerin Giuliana Casagrande und begleitet von Keiko Hattori.
Zusammen mit ihrer Schwester Rosalie im Ensemble „Saitenwind“ gelang ebenfalls ein großartiger Erfolg in der Kategorie Kammermusik für Streichinstrumente. In diesem Fall wurde sie von ihrer Lehrerin Heidi Eidenberger auf der Violine gecoacht. Rosalie wurde von Andrea Muscas aus der LMS Seewalchen auf dem Cello vorbereitet.
Auch hier erreichten sie einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb!
Herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg und vielen Dank allen Mitwirkenden und Unterstützern!
Foto: LMS St. Georgen/A.

Lemke 21

Fächerangebot 2021

Sehr geehrte Musikinteressierte!

Für das neue Schuljahr 2021/22 werden wir anstatt einer „Schnupperwoche“ wieder , wie letztes Schuljahr, individuelle Termine zum Ausprobieren und Kennenlernen der Instrumente/Fächer und LehrerInnen anbieten.
Es gibt noch Fächer, wo gleich eine Aufnahme in den Unterricht möglich wäre: Oboe (Vorstellungsvideo Helga Mayer: https://youtu.be/l9HfPnLr_7Q), Trompete, Horn und Gesang.
Je nach Platzangebot werden auch gerne Erwachsene aufgenommen.
Informationen und Anmeldeformulare erhalten Sie gerne per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das Büro ist montags und mittwochs besetzt. Sie können aber auch eine telefonische Nachricht unter (+43 7667) 6044 auf das Band sprechen, worauf wir zurückrufen.
Das gesamte Fächerangebot ist hier einsehbar:

Allgemeine musische Bildung und musikalische Frühförderung:
(Unterrichtsraum „Tanz“ 1.OG) bei Imke Fieten
Musikgarten
Musikalische Früherziehung Gruppe I
Musikalische Früherziehung Gruppe II
Musikwerkstatt- Schwerpunkt Blockflöte
Musikwerkstatt- Schwerpunkt Trommeln
Dies ist für Kinder, die in einem anderen Instrument noch keinen „Musikschulplatz“ bekommen haben, eine ideale Vorbereitung!!

Tanz: (Unterrichtsraum „Tanz“ 1.OG) bei Li-Ju Lin
Kinder in verschiedenen Altersgruppen
Klassischer Tanz, Jazz Dance, Modern Dance, Hip Hop, Zeitgenössischer Tanz, Improvisation und kreativer Kindertanz

Singen in der Gruppe
Lieder, die Spaß machen, aus den Bereichen Pop-, Volks- und klassischer Musik
für Kinder und Jugendliche ab ca. 11 Jahren bei Karl Lohninger
für Erwachsene bei Eva Leitner
Gesang: bei Eva Leitner, Karl Lohninger
Gesang Jazz/Pop/Rock: bei Theresa Fellner

Holzblasinstrumente:
Oboe: bei Helga Mayer (Vorstellungsvideo: https://youtu.be/l9HfPnLr_7Q)
Klarinette: bei Schoßleitner Brigitte, Lachmayr Gerd, Lohninger Karl
Saxophon: bei Einsiedl-P. Helene, Lachmayr Gerd
Querflöte: bei Du Pree Amanda, Tavernaro Elisabeth
Blockflöte: bei Casagrande Giuliana, Hemetsberger Irmgard

Blechblasinstrumente
Trompete, Flügelhorn: bei Girlinger Barny
Horn: bei Maul Josef
Posaune: bei Wendl Erwin, Hemetsberger Manfred
Tenorhorn: bei Trausner Andreas,
Tuba: bei Trausner Andreas

Saiteninstrumente:
Geige, Bratsche: bei Eidenberger Heidemarie, Lermer Saskia
Kontrabass: bei Hornsby James
Gitarre, Gitarre Jazz/Pop/Rock: bei Neuschmid Christian, Wieneroither Bernhard
Harfe: bei Kirchweger Genoveva

Tasteninstrumente:
Klavier: bei Födinger Birgit, Hattori Keiko, Huber Norbert, Wiesmayr-U. Adelinde
Klavier Jazz/Pop/Rock: bei Stemmer Dieter
Keyboard: bei Hemetsberger Manfred
Akkordeon: bei Huemer Gabi
Steirische Harmonika: bei Huemer Gabi, Hemetsberger Manfred
Schlagwerk: bei Schönpos Heinz

Natürlich werden in unserer Schule jede Menge Nebenfächer und Ensembles zusätzlich angeboten, die auch auf dieser Homepage einsehbar sind.

Großes Herbstkonzert

Am Montag 12.11.2018, 19.00 Uhr findet das „Große Herbstkonzert“ mit Schülerinnen und Schülern der LMS statt. Es erwartet Sie ein buntes Programm mit Solo- und Ensemblebeiträgen von großen Komponisten unterschiedlicher Stilrichtungen, wie z.B. Mozart, Krommer, Tarrega,… Mit dabei ist auch unser letztlich gekürter Abschlussprüfungskandidat mit „Audit of Art“ auf der Tuba Simon Schlager!

Eintritt: Freiwillige Spenden

k Schlager 1

Jahresrezension 2018

 2018 stand ganz im Zeichen unseres Jubiläums - 40 Jahre Landesmusikschule St. Georgen/A.!

So fanden auch wieder aus unserer Reihe ATTERGAUER KULTURSPEKTREN einige Konzerte unter diesem Motto statt!

Viele, oft klassenübergreifende Vortragsabende rundeten das Wintersemester im neuen Jahr ab. Am 03.02. fand der Bezirkswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ des OÖ. Blasmusikverbandes im Nikolaus Harnoncourt – Saal statt.

Eine hervorragende Leistung boten unsere Schülerinnen/Schüler Valerie Lemke (Geige, Kl. Adelinde Wiesmayr-Urthaler) und das Schlagwerkensemble „Baumschläger“ mit Simon Nussbaumer, Simon Brein und Maximilian Weninger (Kl. Heinz Schönpos) heuer wieder beim Jugendmusikwettbewerb Prima la Musica! Sie erreichten einen „1. Preis mit Auszeichnung in der Altersgruppe B“. Lukas Taglinger absolvierte auf der Steirischen Harmonika (Kl. Manfred Hemetsberger) die Abschlussprüfung „Audit of Art“!

Am 03.03. gab Eva Leitner beim ersten Konzert aus unserer Reihe ATTERGAUER KULTURSPEKTREN einen Gesangsabend mit dem Titel "Ganz Paris träumt von der Liebe" mit gelesenen Texten der berühmten Schauspielerin Julia Gschnitzer, Keiko Hattori (Klavier), Margit Eilmannsberger (Flöte) und Projektionen von Anton Eilmannsberger.

Unser Jazzensemble „Attergauer Grooveconsortium“ (Ltg. Barny Girlinger) spielte beim heurigen „Jazzweekend“ in der Bruckneruniversität am 04.03.!

Am 14.04. fand das nächste Konzert „Best of 10 Years“ LENTIA BRASS statt.

Zum Haupteinschreibetermin Anfang Mai bestand wieder während der ganzen Woche an unserer LMS die Möglichkeit, bei jedem Instrument/Gesang/Tanz/Früherziehung/Malen & Zeichnen zu „Schnuppern“! Auch besuchten uns die „Schulanfänger“ – Gruppen des Gemeinde- und Pfarrcaritas – Kindergartens!

Am 04.05. wurde zur Vernissage der Kunst–Ausstellung von Ulrike Neubacher im Foyer der Landesmusikschule eingeladen.

Am 12.05. gab das neugegründete „Attergauer Jugendsinfonieorchesters“ ein Gemeinschaftsorchesterkonzert mit dem „Jugendsinfonieorchester Matteo Goffriller“ aus Südtirol im Rahmen der „Int. Nikolaus Harnoncourtage“ in der Attergauhalle. Eine Woche zuvor konzertierte es in Brixen/Südtirol – beides ein überwältigender Erfolg!

Unter dem Titel „Die Alm swingt!“ spielte die LMS Big Band unter Leitung von James Hornsby ein Benefizkonzert für ein Waisenhaus in Kashmir auf der Födingeralm Weyregg am 10.06. Unser großes Jubiläumsfest mit vielen unterschiedlichen Ensembles fand wetterbedingt im N. Harnoncourt – Saal am 27.06. statt! Die Big Band der LMS St. Georgen/A. spielte auch bei unserer traditionellen „Jazz ‚n’ Blues Time“ zusammen mit unserem Jazzensemble im Pavillon Nussdorf am 04. 07.!

Weitere Höhepunkte, neben den Klassenabenden und Prüfungskonzerten waren noch am 30.06. die Präsentation der Tanzklassen unter dem Motto „Wir tanzen um die Welt“ von Brigitte Fuschelberger und Karin Brandtner und die Aufführung „Die 4 Jahreszeiten“ der „Musikalischen Früherziehungs- und Musikwerkstatt“ – Klassen unter Leitung von Imke Fieten und Beteiligung des Frankenburger Streichorchesters „Tritonus“ am 12.06.!

Die erste Veranstaltung im neuen Schuljahr war ein Ökumenischer Festgottesdienst am 30. 09. mit Pfarrerin Mag. Gabi Neubacher und Pfarrer Mag. Johann Greinegger. Der Gottesdienst wurde von Orgel, Chor, Blechbläser-Ensemble und Begleit-Band musikalisch gestaltet! Im Anschluss gab es einen Empfang mit einer Menge Ehrengäste, stellvertretend ist Landtagsabgeordnete Dr. Elisabeth Kölblinger zu nennen.

Bereits eine Woche später, am 7.10., spielte das internationale „TrioVanBeethoven“ eine Matinee mit Werken von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Antonin Dvorak. Die Formation um die Sängerin Elisabeth Lohninger mit Stars der New Yorker Musikszene gastierte am 24.10. wieder im Nikolaus Harnoncourt – Saal.

Der Chor "SalTo Vocale" wurde 20 Jahre jung und feierte diesen runden Geburtstag mit einem Jubiläumskonzert am 9.11. in unserer Landesmusikschule!

Am 12.11. fand das „Große Herbstkonzert“ mit unseren Schülerinnen und Schülern statt. Es erwartet die Zuhörer ein buntes Programm mit Solo- und Ensemblebeiträgen von großen Komponisten unterschiedlicher Stilrichtungen, wie z.B. Mozart, Krommer, Tarrega,… Mit dabei war auch unser im Oktober gekürter Abschlußprüfungskandidat mit „Audit of Art“ auf der Tuba Simon Schlager - Schüler von Andreas Trausner! Dieser veranstaltete am 24.11. einen Tubaworkshop, wo über hundert (!!!) Tubisten die Musikschule unter Beschlag nahmen.

Beim Konzert am selben Tag abends „MUSIK–MACHT–STAAT“ zum Gedenkjahr 1918 – 1938 des Ensembles Kontraklang wurden berühmte Filmhits dieser Zeit, wie auch Welterfolge der Comedian Harmonists und ausgewählte Texte von Brecht, Zweig, Grass, Kästner, Mann u. a. dargebracht.

Mit Groove, Originalität, Geist und Virtuosität glänzten die 4 österreichischen Topsaxophonisten von Saxofour am 2.12. mit ihrem humoristischen Weihnachtsprogramm!

Neben der Umrahmung von Weihnachtsfeiern in der Adventszeit überbrachten unsere Schülerinnen/Schüler am 10.12. wieder einen musikalischen Gruß ins Attergauer Seniorenheim. Unsere Big Band gab am 14.12. ihr Benefizkonzert mit dem Titel „Swinging Christmas“ zugunsten der Kinderkrebshilfe im Autohaus BMW Hermanseder Regau.

Im neuen Jahr geht es mit Vortragsabenden unserer Instrumental- und Gesangsklassen weiter.

Konzert „TrioVanBeethoven“

 

 

ATTERGAUER KULTURSPEKTREN – 40 Jahre LMS St. Georgen/A.

 

 

Matinee des „TrioVanBeethoven“

 

mit Clemens Zeilinger – Klavier, Verena Stourzh – Violine und Franz Ortner – Violoncello

 

So 7.10., 11.00 Nikolaus Harnoncourt-Saal

 

Eintritt: Freiwillige Spenden

 

 

Warum „van Beethoven“? Beethoven steht für Unabhängigkeit im Denken, für das Revolutionäre, für das über seine Zeit Hinausweisende. So ist er einerseits Einzelgänger, andererseits zentrale Basis für viele Kompositionstraditionen der Zukunft, die sich auf ihn beriefen - wie zum Beispiel für die Achse von Brahms bis Schönberg.
Beethoven als Symbol der Verbundenheit mit den Meistern der Wiener Klassik, aber auch als Visionär und Ventil für Neues - dies passt zum „Haupt-Thema“ des TrioVanBeethoven: Die Pflege der klassischen Trio-Literatur, aber auch Kompositionsaufträge für Uraufführungen oder Crossover-Projekte prägen seine Tätigkeit.
Gemeinsam mit den schottischen Sängern Lorna Anderson, Sopran und Jamie MacDougall, Tenor setzt sich das TrioVanBeethoven auch mit den Schottischen Volksliedbearbeitungen Haydns und Beethovens auseinander, um diese  einmalige Kombination von Kunstmusik und schottischer Volksliedtradition einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

 

In seinem Gründungsjahr 2011 gab das Trio sein Debut bei den renommierten Tagen der Alten Musik in Herne (DE) und trat seither in vielen Ländern Europas auf. Das Ensemble war unter anderem zu Gast im Wiener Konzerthaus, beim Brucknerfest Linz, bei den Festwochen Gmunden, beim Steirischen Kammermusikfestival, beim Haydnfestival Brühl (DE), in London Kings Place, Glasgow und Edinburgh (GB), beim Pazaislis Festival in Kaunas (LT), bei der Haydn Biennale in Mechelen (BE), beim Festival Nuova Consonanza in Rom (IT) und beim Festival Imago Sloveniae in Laibach (SL). Seit 2014 gestaltet das TrioVanBeethoven eine Konzertreihe in Oberösterreich (Schloss Kremsegg). Highlights 2016 waren u.a. Auftritte im Wiener Konzerthaus und im Linzer Brucknerhaus, wo das Trio mit Ludwig van Beethovens „Tripelkonzert“ zu hören war. 2017 wurden die drei Musiker eingeladen,  im neuen Wiener Konzertsaal „MuTh“  einen dreiteiligen Beethoven - Zyklus zu spielen, weiters traten sie  u.a. bei den Musikwochen Millstatt und beim Festival Allegro Vivo auf. Konzertreisen führten das Trio nach England, in die Slowakei und in den Iran.
Heuer findet sowohl die Konzertreihe im MuTh in Wien als auch auf Schloss Kremsegg ihre Fortsetzung, weiters ist das Trio u.a. beim Klassikmusikfest Mühlviertel und beim Kultursommer St. Paul zu Gast. Neben der Konzerttätigkeit in Österreich stehen Auftritte beim International Chamber Music Festival in Esbjerg (DK), beim Festival Rencontres Musicales en Artois (FR) sowie in Deutschland, Rumänien und Ungarn am Programm.
Für das renommierte österreichische Label
Gramola hat das Ensemble sämtliche Klaviertrios von Ludwig van Beethoven auf vier CDs eingespielt. Die Gesamtaufnahme wurde 2017 mit dem Ö1 Pasticciopreis ausgezeichnet. Im Juli 2018 erschien ebenfalls bei Gramola eine CD mit schottischen, irischen und walisischen Volksliedbearbeitungen von Ludwig van Beethoven – mit Lorna Anderson, Sopran, und Jamie MacDougall, Tenor.

 

Clemens Zeilinger, 2011/12 „artist in residence“ im Brucknerhaus Linz, zählt zu den führenden Pianisten Österreichs. Er gewann den 1. Preis des Europäischen Jugend-Musikwettbewerbs in Antwerpen, war Preisträger des Beethoven-Wettbewerbs in Wien und des Europäischen Kammermusikwettbewerbs in Den Haag. Als Solist arbeitete er mit renommierten Orchestern wie den Niederösterreichischen Tonkünstlern, dem Brucknerorchester Linz, dem Mozarteum Orchester Salzburg und dem Orchestra of the Royal Academy London zusammen. Er konzertierte in vielen Ländern Europas, in den USA, in Japan, Korea, Marokko, sowie im Iran und im Oman.
2008 spielte Clemens Zeilinger sämtliche Sonaten von Ludwig van Beethoven im Brucknerhaus Linz, 2010 widmete er sich dort einem Schubert-Schwerpunkt mit einem eigenen Zyklus.
Er lehrt an der Universität für Musik in Wien und an der Anton-Bruckner-Universität Linz.

 

Verena Stourzh war von 1998-2010 Geigerin des Haydn Trio Eisenstadt und hat eine umfangreiche  Konzerttätigkeit im In- und Ausland absolviert: Sie war zu Gast im Wiener Musikverein, im Wiener Konzerthaus, bei den Haydnfestspielen Eisenstadt (mit dem jährlichen Abonnementzyklus „Das Klaviertrio“), im Concertgebouw Amsterdam, im Stadtcasino Basel, im Louvre Auditorium Paris, in Kings Place London, beim Cheltenham Festival, beim Beethovenfest Bonn, bei den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci, im Musikverein Zagreb, beim Festival EuroArt Prag, im International Performing Arts Center Moskau, in der Philharmonie Kiew, im International Center of Performing Arts Beijing, im Metropolitan Museum New York, in der Library of Congress Washington, sowie in Kanada, Südamerika, Südafrika, Australien und Ostasien.
Mit dem Haydn Trio Eisenstadt hat Verena Stourzh international anerkannte Gesamteinspielungen der Klaviertrios von Haydn, Mozart, Beethoven und Schubert sowie die weltweit erste Gesamteinspielung aller 429 Schottischen Lieder von Joseph Haydn vorgelegt (mit den schottischen Sängern Lorna Anderson, Sopran und Jamie MacDougall, Tenor).

 

Franz Ortner hat sich als Solist und Kammermusiker schon früh international einen Namen gemacht.
Er war Preisträger des Internationalen Brahms Wettbewerbs 2004 und des Cellowettbewerbs „Gradus ad Parnassum“ 2005, außerdem war er zwei Jahre Stipendiat der Lucerne Festival Academy unter Pierre Boulez. 2006-2009 war Franz Ortner Solocellist des Metropolitan Chamber Orchestra in Lissabon, 2009-2014 war er 1. Cellist des Esbjerg Ensembles in Dänemark. Weiters gastiert er als Solocellist in renommierten Orchestern wie dem Bournemouth Symphony Orchestra, dem Orchestre Le Concert Olympique, dem Mahler Chamber Orchestra und dem Chamber Orchestra of Europe.
Als Solist trat er mit der Philharmonie Bad Reichenhall, dem Kammerorchester Rheinland-Pfalz, dem Estonian National Symphony Orchestra und mit dem Musikkollegium Winterthur auf. 
2010 veröffentlichte 
Franz Ortner mit der Pianistin Caroline Boirot eine CD mit Werken von Brahms, Fuchs, Kirchner und Schumann, 2011 erschien eine Live CD mit dem Cellokonzert von Antonín Dvořák.

 

 

www.triovanbeethoven.at

 

 

Am Programm stehen:

 

 

Joseph Haydn: Klaviertrio in C-Dur , Hob, XV 21 ("Pastoral-Trio")

 

- Adagio pastorale - Vivace assai

 

- Molto andante

 

- Presto

 

 

Ludwig van Beethoven: Klaviertrio Opus 1, Nr 1in Es-Dur

 

- Allegro

 

- Adagio cantabile

 

- Allegro assai

 

- Finale. Presto

 

 

PAUSE

 

 

AntoninDvorak: Klaviertrio in f-Moll, Opus 65

 

- Allegro ma non troppo

 

- Allegretto grazioso

 

- Poco adagio

 

- Finale: Allegro con brio

 

 

Konzert 1918 – 1938 Kontraklang

Unter dem Titel „MUSIK–MACHT–STAAT“ gestaltet das Ensemble Kontraklang am Sa 24. November um 20.00 Uhr ein Konzert  zum Gedenkjahr 1918 – 1938. Dargebracht werden berühmte Filmhits dieser Zeit, wie auch Welterfolge der Comedian Harmonists und ausgewählte Texte von Brecht, Zweig, Grass, Kästner, Mann u. a.

Sa 24.11., 20.00

ATTERGAUER KULTURSPEKTREN – 40 Jahre LMS St. Georgen/A.

MUSIK–MACHT–STAAT – „Musik mocht staad“ – Musik macht Staat  1918 - 1938

Ensemble Kontraklang

Nikolaus Harnoncourt – Saal

Eintrittspreise:

Vorverkauf: 14,- € Erwachsene/ 8,- € Ermäßigt

Abendkassa: 16,- € Erwachsene/ 8,- € Ermäßigt

Ermäßigt = Schüler (ab 11 Jahren), Lehrlinge, Zivil- und Grundwehrdiener, Beeinträchtigte

SchülerInnen (ohne Einkommen) der LMS St. Georgen/A. haben freien Eintritt!

k Kontraklang

Info:

Wirtschaftliche und politische Ereignisse, also die Parameter MACHT und STAAT, stehen oftmals im Mittelpunkt, wenn es um Betrachtungen der Zwischenkriegszeit geht. Doch welchen Einfluss MUSIK und damit einhergehend LITERATUR sowie die neuen Medien Kino und Radio (Volksempfänger) auf die Vermittlung künstlerischer und ideologischer Botschaften haben, bleibt oft im Verborgenen. Die musikalisch literarische Stückauswahl unseres Abends widmet sich dieser Grauzone und dem Spannungsverhältnis, zwischen gezielter Mobilmachung und dem Vortäuschen eines inexistenten Weltfriedens mittels einer heilen Musik- und Film-Märchenwelt sowie der Instrumentalisierung verschiedener Musikgattungen (wie dem Deutschen Volkslied)  für wirtschaftliche und gesellschaftspolitische Belange. Nicht Religion sondern MUSIK avanciert  damals zum „Opium für das Volk“ (K. Marx). Mit berühmten Filmhits wie „Kann denn Liebe Sünde sein“ oder „An einem Tag im Frühling“ u. v. m. sowie mit den Welterfolgen der Comedian Harmonists aus den 30er Jahren versucht man die Bevölkerung mundtot zu machen. – „Musik mocht staad.“  Spezielle Arrangements dieser Stücke, vermischt mit Elementen anderer Musikstilrichtungen, sind Teil unseres Programmes.

Neben ausgewählten Texten von Grass, Bachmann, Wecker u. a. wird vor allem den Werken Bertolt Brechts (1898 – 1956), dessen Geburtstag sich am 10. Februar 2018 zum 120. Mal jährt, ein besonderer Stellenwert im Rahmen des Konzertprogrammes eingeräumt. Komponisten wie Eisler, Dessau, Hindemith und vor allem Kurt Weill vertonen in den 20er und 30er Jahren viele seiner Libretti und Gedichte. Die „Dreigroschenoper“ (1928) gelangte dabei zu besonderem Weltruhm. Einzelne Songs daraus (z. B. Ouvertüre, die Moritat des Mackie-Messer oder der Kanonensong) sowie einige Gedichtvertonungen vollenden den Einblick in die Zwischenkriegszeit und den Blick auf die Rolle der Musik als politische Kraft. – Musik – Macht - Staat.

Text: Eva Leitner / 29. Sept. 2018

www.kontraklang.at

Karten in der LMS St. Georgen/A. (07667 6044; Bürozeiten Montag & Mittwoch  9:00 – 12:00 / 14:00 – 16:00) sowie im Tourismusbüro St. Georgen/A. (07667 6386;  Bürozeiten Montag bis Freitag 9:00 - 12:00 / 14:00 - 17:00) und Raffinesse in Strick & Walk (Donnerstag &  Freitag 9:00 - 12:00 / 14:30 - 18:00, Samstag 9:00 - 12:00) bzw. mit Einzahlung auf unser Konto

RAIBA St. Georgen/A.

AT 20 3452 3800 0008 2164

BIC RZ00 AT2L523

(Bitte unter „Zahlungsvermerk“ Konzerttitel, Namen und Anzahl der Vorverkaufskarten, sowie Telefonnummer oder Mailadresse bekannt geben! ->Diese sind an der Abendkasse abzuholen.)

Es werden NUR vorbezahlte Karten hinterlegt; der Vorverkauf ist bis zum Tag vor dem Konzert (23.11.18) möglich!

https://st-georgen-attergau.landesmusikschulen.at/

Vorschau:

So 02.12., 17.00

ATTERGAUER KULTURSPEKTREN – 40 Jahre LMS St. Georgen/A.

SAXOFOUR Weihnachtstour 2018

Es wohnt ein friedlich Ton in meinem Saxophon“

Nikolaus Harnoncourt – Saal

 

Mit Groove, Originalität, Geist und Virtuosität glänzen die 4 österreichischen Topsaxophonisten von Saxofour am 1. Adventsonntag mit ihrem humoristischen Weihnachtsprogramm!

Konzert Lohninger & Band

 

k eloh cover img

Stars der New Yorker Musikszene gastieren wieder in der Landesmusikschule St. Georgen im Attergau. Am Mittwoch 24. Oktober 2018, 20.00 im Nikolaus Harnoncourt – Saal bei den ATTERGAUER KULTURSPEKTREN ist es soweit!

 

Electrifying Vocal Cool - das ist Elisabeth Lohninger & Band. Die Formation um die Sängerin und den Pianisten Walter Fischbacher vereint zwei New Yorker Musikveteranen mit herausragenden Musikern der europäischen Szene: Bassist Petr Dvorsky (CZ) und Schlagzeuger Ulf Stricker (D). Geboten wird Neues aus der Feder der Sängerin, Covers von Ann Peebles und Ashford & Simpson, sowie Lieder von ihrer umjubelten CD "Eleven Promises". Poesie,  Spielfreude und Virtuosität.

 

www.lohninger.net

 

ATTERGAUER KULTURSPEKTREN

 

Stars der New Yorker Musikszene

 

Elisabeth Lohninger & Band „Simple Life Tour"

 

Elisabeth Lohninger, voice - Walter Fischbacher, keys - Petr Dvorsky (CZ), bass - Ulf Stricker (D), drums

 

Mittwoch 24. Oktober 2018, 20.00

 

Nikolaus Harnoncourt – Saal

 

Eintrittspreise:

 

Vorverkauf: 14,- € Erwachsene/ 8,- € Ermäßigt

 

Abendkassa: 16,- € Erwachsene/ 8,- € Ermäßigt

 

Ermäßigt = Schüler (ab 11 Jahren), Lehrlinge, Zivil- und Grundwehrdiener, Beeinträchtigte

 

SchülerInnen (ohne Einkommen) der LMS St. Georgen/A. haben freien Eintritt!

 

 

Karten in der LMS St. Georgen/A. (07667 6044; Bürozeiten Montag & Mittwoch  9:00 – 12:00 / 14:00 – 16:00) sowie im Tourismusbüro St. Georgen/A. (07667 6386;  Bürozeiten Montag bis Freitag 9:00 - 12:00 / 14:00 - 17:00) und Raffinesse in Strick & Walk (Donnerstag & Freitag 9:00 - 12:00 / 14:30 - 18:00, Samstag 9:00 - 12:00) bzw. mit Einzahlung auf unser Konto

 

RAIBA St. Georgen/A.

 

AT 20 3452 3800 0008 2164

 

BIC RZ00 AT2L523

 

(Bitte unter „Zahlungsvermerk“ Konzerttitel, Namen und Anzahl der Vorverkaufskarten, sowie Telefonnummer oder Mailadresse bekannt geben! ->Diese sind an der Abendkasse abzuholen.)

 

Es werden NUR vorbezahlte Karten hinterlegt; der Vorverkauf ist bis zum Tag vor dem Konzert (23.10.18) möglich!

 

https://st-georgen-attergau.landesmusikschulen.at/

 

 

Vorschau:

 

Fr 09.11., 19.30

 

ATTERGAUER KULTURSPEKTREN – 40 Jahre LMS St. Georgen/A.

 

Chorkonzert „Salto Vocale“ Ltg. Heinrich Haslauer

 

Mo 12.11., 19.00

 

„Großes Herbstkonzert“ der LMS St. Georgen

 

Sa 24.11., 20.00

 

ATTERGAUER KULTURSPEKTREN – 40 Jahre LMS St. Georgen/A.

 

MUSIK–MACHT–STAAT – „Musik mocht staad“ – Musik macht Staat  1918 - 1938

 

Mit berühmten Filmhits wie „Kann denn Liebe Sünde sein“ und ausgewählten Texten

 

So 02.12., 17.00

 

ATTERGAUER KULTURSPEKTREN – 40 Jahre LMS St. Georgen/A.

 

SAXOFOUR „Weihnachtstour 2018“

 

 

Konzert Philharmonische Brüder

Am Sonntag, 14. April 2019, 17.00 Uhr, präsentieren Berndt Hufnagl, Daniel Hufnagl (beide Dortmunder Philharmoniker) und Josef Hufnagl (Polizeiorchester Hamburg) Werke von J. Jacobsen, C. Debussy, S. Rush, A. Piazzolla, R. Korsakow, Eigenkompositionen u.a.

Posaune: Berndt Hufnagl
Trompete: Daniel Hufnagl
Trompete: Josef Hufnagl
Klavier: Beata Guba
Percussion: Andreas Kaiblinger

 Bernd, Daniel und Josef Hufnagl

Sonntag, 14.04.2019, 17.00 Uhr

ATTERGAUER KULTURSPEKTREN

„Die philharmonischen Brüder Hufnagl“

Nikolaus Harnoncourt – Saal

Eintrittspreise:
Vorverkauf: 14,- € Erwachsene/ 8,- € Ermäßigt
Abendkassa: 16,- € Erwachsene/ 8,- € Ermäßigt

Ermäßigt = Schülerinnen/Schüler (ab 11 Jahren), Lehrlinge, Zivil- und Grundwehrdiener, Beeinträchtigte

Schülerinnen/Schüler (ohne Einkommen) der LMS St. Georgen/A. haben freien Eintritt!

Karten in der LMS St. Georgen/A. (07667 6044; Bürozeiten Montag & Mittwoch 9:00 – 12:00 / 14:00 – 16:00) sowie im Tourismusbüro St. Georgen/A. (07667 6386; Bürozeiten Montag bis Freitag 9:00 - 12:00 / 14:00 - 17:00) und Raffinesse in Strick & Walk (Donnerstag & Freitag 9:00 - 12:00 / 14:30 - 18:00, Samstag 9:00 - 12:00) bzw. mit Einzahlung auf unser Konto

RAIBA St. Georgen/A.
AT 20 3452 3800 0008 2164
BIC RZ00 AT2L523

(Bitte unter „Zahlungsvermerk“ Konzerttitel, Namen und Anzahl der Vorverkaufskarten, sowie Telefonnummer oder Mailadresse bekannt geben! ->Diese sind an der Abendkasse abzuholen.)

Es werden NUR vorbezahlte Karten hinterlegt; der Vorverkauf ist bis zum Fr 11.04.19 möglich!

st-georgen-attergau.landesmusikschulen.at/

Mirjam Neubacher Klavierkonzert

Samstag 19. Oktober, 19.00

ATTERGAUER KULTURSPEKTREN

Mirjam Neubacher Klavierkonzert

Nikolaus Harnoncourt – Saal

Eintrittspreise: Eintritt: 12,- € Erwachsene/ 6,- € Ermäßigt

Ermäßigt = Schüler (ab 11 Jahren), Lehrlinge, Zivil- und Grundwehrdiener, Beeinträchtigte SchülerInnen (ohne Einkommen) der LMS St. Georgen/A. haben freien Eintritt!

 

Mirjam Neubacher wurde 1992 in Graz geboren und erhielt dort mit 5 Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Ihre Jugend verbrachte sie in Oberösterreich, wo sie in Steyr das neusprachliche Gymnasium absolvierte. An der Landesmusikschule Sierning lernte sie zusätzlich Geige spielen und nahm in Klavier an zahlreichen Kursen und Wettbewerben teil. Anschließend studierte sie in Wien an der Universität für Musik und darstellende Kunst IGP Klavier und Lehramt Französisch und Musikerziehung. Sie unterrichtet jetzt in Villach am Gymnasium St. Martin Französisch und Musik und gibt Klavierstunden.

Programm:

F. Schubert Sonate in B-Dur

L. Bernstein: "touches"

P. Boulez: une page d'éphéméride pour piano (2005)

Musik in kleinen Gruppen

Beim Bezirkswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ des OÖ. Blasmusikverbandes in Vöcklabruck boten die 3 Ensembles der Landesmusikschule St. Georgen/A. sehr ansprechende Leistungen! Alle erreichten hohe Punktezahlen:

Querflötenquartett „Hufeisen“ mit Amelie Moosleitner, Iris Peleschka, Julia Pieringer und Carolina Rohrmoser – Ltg. Elisabeth Tavernaro, Kat. J, 91,33 Punkte

Schlagwerkensemble „Holzwurm“ mit Leo Hemetsberger, Phillipp Höllnsteiner, Mathias Seiringer, Raphael Luger und Maximilian Schossleitner – Ltg. Heinz Schönpos, Kat. A, 92 Punkte mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb

Klarinettenquartett „Attersee Wood 142“ mit Antonia Danter, Sophia Hollweger, Matthäus Danter und Peter Viehböck– Ltg. Brigitte Schoßleitner, Kat. D, 96 Punkte mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb

Herzliche Gratulation!

image0 HP

image1 HP

Muttertagsaktion

Da wir coronabedingt unser alljährliches Muttertagskonzert im Attergauer Seniorenheim nicht Vorort abhalten konnten, hat sich das Team der Landesmusikschule St. Georgen/A. eine andere Muttertagsaktion einfallen lassen: Es wurden Videobeiträge von SchülerInnen aufgenommen, zu einem „Muttertags-Musik-Video“ zusammengeschnitten und dem Seniorenheim übergeben. Wir hoffen, unseren alten Mitmenschen damit eine kleine Freude bereiten zu können und bedanken uns auf diesem Weg bei allen Mitarbeitern des Seniorenheims für ihren Einsatz in dieser schwierigen Zeit!
Fotos: Attergauer Seniorenheim
am Foto von links nach rechts: Heimleiter Thomas Hofinger, MD Gerd Lachmayr

Muttertagsaktion 21

Adresse

Landesmusikschule St. Georgen im Attergau
Dr.-Greil-Straße 43
4880 St. Georgen im Attergau
Tel. 07667/6044
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Direktion | Dir. Gerd Lachmayr

Sprechstunden:
Mo 14:15 - 15:15 Uhr
Mi   09:00 - 10:00 Uhr

 

Sekretariat | Regina Kaiblinger

Sprechstunden:
Mo 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Mi  09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr